Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer des Bruchköbler Volksradfahren

Bruchköbel – 21. August 2016 – Die letzten Radlerinnen und Radler haben gegen Nachmittag das Ziel erreicht – hierfür ein ganz großes Dankeschön von allen Teilnehmern an alle Helfer und Unterstützer. Es hat alles perfekt geklappt und alle Teilnehmer waren restlos begeistert. Wir möchten uns für euer Engagement und die geleistete Hilfe herzlich bedanken – ohne die tatkräftige Unterstützung könnte eine solche Veranstaltung nicht stattfinden und die Teilnehmer wären um ein fantastisches Event gebracht worden.
Dank Euch war das diesjährige Volksrradfahren wie immer eine gelungene Veranstaltung. Vielen Dank für Euren Einsatz die letzten Tage bei der Vorbereitung und der reibungslosen Durchführung heute.
Vielen Dank - Volksradfahren 2016
Ab den frühen Morgenstunden nicht auf dem Rad, sondern als Helfer im Einsatz. Aufbau Start/Ziel, Ausschildern, Anmeldung, Urkunden schreiben, Schilderabbau, Kontrollpunktstempeln, Wurst und Käse zubereiten, Äpfel und Bananen mundgerecht zubereiten, Guide für die geführten Routen und noch viele Dinge mehr. Trotz des nicht ganz optimalen Wetters fanden sich 183 Teilnehmer heute ein um eine der 4 Strecken zu bewältigen.

Wir hoffen auf Eure weitere Unterstützung im nächsten Jahr für das 33. Bruchköbler Volksradfahren.

Ganz besonderen Dank an Volker Meyer von für die spontane Unterbringung des Schreibbüros in seinen Geschäftsräumen und der Spende einer Sportbrille im Wert von 169 EUR. Philipp Ruth konnte den glücklichen Gewinner aus allen Teilnehmern ziehen:
Der Gewinner Wolfgang Schäffer vom Team Senioren-Radler hat sich riesig über den Gewinn gefreut.

Reisenden Absatz fanden die von Peter Zunke (Meditheranum Gesundheitszentrum) zur Verfügung gestellten Gels und Riegel insbesondere bei den Rennradfahrern bei km 40 und den Mountainbikern an der zweiten Verpflegungsstation.

Der Fa. Apfelwein Walther für die Getränke und das Equipment für die beiden Verpflegungsstationen.

Der Stadt Bruchköbel für die Unterstützung beim Druck der Meldezettel, Urkunden und Informationsblätter. Ebenso hat die Stadt Bruchköbel die 3 Pokale für die 3 teilnehmerstärksten Gruppen gestiftet.

Vielen Dank ebenfalls an die zahlreichen Gruppen für ihre Teilnahme:

Lauftreff Bruchköbel: 32 Teilnehmer
KAB: 23 Teilnehmer
Senioren-Radler: 15 Teilnehmer

Wir haben uns sehr gefreut, dass die Sparkasse Hanau uns auch in diesem Jahr für die Durchführung des Volksradfahrens anlässlich des Altstadtfestes mit einer Zuwendung unterstützt hat und möchten uns dafür recht herzlich bedanken.

Last but not least – geht unser Dank natürlich an alle 183 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die mit Begeisterung – teilweise schon Jahrzehnte teilnehmen und die 25 oder 50km Strecke mit Enthusiasmus bewältigen und sich nicht vom schlechten Wetter abhalten lassen haben. Die aufgestellte Spendenbox an der Anmeldung wurde gut gefüllt – auch hierfür ein Dankeschön für die Hilfsbereitschaft – den Verein “Hilfe für krebskranke Kinder e.V.“ mit einer kleinen Barspende zu unterstützen.

Mitmachen kann jeder der Fahrrad fahren kann, das Alter spielt keine Rolle. Diese Aussage hat sich auch dieses Jahr wieder bewahrheitet. Dieses Jahr waren die jüngsten Teilnehmer auf der 25km Strecke gerade mal 7 Jahre alt (Rebekka Komor und Felix Ruth) und auf der 50km Strecke gerade mal 8 Jahre (Matthis Neuwald). Mit 89 Jahren war Wilhelm Bensel wieder mal der älteste Teilnehmer. Die älteste Teilnehmerin Gertrud Kahabka hat mit 82 Jahren locker die 50 km Strecke gemeistert.

weitere Auszeichnungen unter: http://www.skiclub-bruchkoebel.de/2016/08/auszeichnungen-volksradfahren-2016/

Das Organisations-Team
Hartwig Heinen und Frank Kränkl